Die Acht: Rentiermonologe ist vordergründig eine Weihnachtsgeschichte, in der acht vermenschlichte Rentiere jedoch wenig Festliches zu berichten wissen. In acht Monologen erzählen die Rentiere des Weihnachtsmannes von Diskriminierung, Schuld und sexuellen Übergriffen.

In der Produktion der Jungen Bühne im vhs-Saal am Stiftsgymnasium Sindelfingen verkörperten acht Darstellende die Rentiere, acht weitere junge Menschen führten für je einen Monolog Regie. Die Gesamtleitung hatte Ingo Sika inne. Für die musikalischen Einlagen in Form von Weihnachtsliedern sorgte Maike Fix, die auch eines der Rentiere spielte.